DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

oskar langenfeld. 12 mal

  • Deutschland 1966
  • Displaytitel: oskar langenfeld. 12 mal
  • Untertitel: 12 mal
  • Alternativtitel: Oskar Langenfeld. 12x
  • Alternativtitel: Oskar Langenfeld. Zwölf Mal
  • Alternativtitel: Oskar Langenfeld

Regie

Meins, Holger
Mehr anzeigen

oskar langenfeld. 12 mal

  • Videostream
  • Werkfotografie

    Der Protagonist Oskar Langenfeld prostet uns zu.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / AlkoholAlcohol / Dreharbeiten
    Werkfotografie
  • FramescanFramescan

    Eine Nahaufnahme von Oskar Langenfeld.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Eine PersonOne person / GesichtFace
    Archivnummer (Quelle)
    SDK01569-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Oskar Langenfeld bindet sich morgens sein Halstuch um.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Eine PersonOne person
    Archivnummer (Quelle)
    SDK01569-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    In der Wohnung eines Freundes zündet Oskar Langenfeld sich hinter einem Vogelkäfig eine Zigarre an.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / TierAnimal
    Archivnummer (Quelle)
    SDK01569-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Der Obdachlose Oskar Langenfeld wäscht im Männerwohnheim seine Wäsche.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Eine PersonOne person
    Archivnummer (Quelle)
    SDK01569-V
    FramescanFramescan
  • Werkfotografie

    Bei den Dreharbeiten zum Film OSKAR LANGENFELD. 12 MAL unterhält sich Regisseur Holger Meins mit seinen Darstellern. Neben ihm mit der Schirmmütze Hauptdarsteller Oskar Langenfeld.

    Abgebildete Personen
    Langenfeld, Oskar / Meins, Holger
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    BarBar / Mehrere PersonenSeveral people / Dreharbeiten
    Werkfotografie

Inhalt

Holger Meins’ filmisches Portrait in zwölf Kapiteln über einen alten Mann namens Oskar Langenfeld.
Den Winter 1966 verbringt Oskar Langenfeld in einem Männerwohnheim in der Schlesischen Straße in Berlin-Kreuzberg. Der alte Mann hat Tuberkolose und kann sich nicht mehr gut artikulieren.

Meins beobachtet und folgt Langenfeld kommentarlos in seinem Tagesablauf und seinen Betätigungen: beim Wäschewaschen, Lumpensammeln, in Männergesellschaft im Heim, bei Freunden und Verwandten, allein im Zimmer rauchend oder lesend im Bett. Meist in Naheinstellungen sowie Groß- und Detailaufnahmen von Langenfelds Gesicht gedreht, bleibt die Aufmerksamkeit stets beim Protagonisten.
Im letzten Abschnitt wendet sich Meins an den Porträtierten aus dem Off mit der Anweisung an Langenfeld: „Sagen Sie mal: Mist!“.

Kontext

OSKAR LANGENFELD. 12 MAL (1966) ist Holger Meins erster Übungsfilm. Er entsteht im ersten Studienjahr an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) im Seminar des Kameradozenten Peter Lilienthal. Aus dem Protokoll in den Produktionsunterlagen geht hervor, dass Meins bereits im Vorfeld der Dreharbeiten einige Tage im Männerwohnheim lebte und für den Film insgesamt 600 Meter Film mit einer Arri M-Kamera drehte.

Der Film wurde vom 14. bis zum 19. November 1966 in verschiedenen Privatwohnungen und einem Wohnheim für Männer in Berlin-Kreuzberg gedreht. Da die Kamera nicht geräuschlos war, konnte Meins nicht mit der Original-Tonspur arbeiten. Die Idee, Oskar Langenfeld auf der Tonspur aus seinem Leben erzählen zu lassen, während im Bild das Gegenwärtige zu sehen ist, hat sich in der Endversion des Dokumentarfilms nicht verwirklichen lassen.

Oskar Langenfeld, der während des Drehs bereits schwer krank war, starb kurz nach Ablauf der Dreharbeiten.

Credits

Details

Quelle:
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Produktionsfirma:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Schlagworte:
Älterer Mensch
Krankheit
Kritik
Alltag
Kurzfilm
Armut
Kategorie:
Dokumentarfilm,Kurzfilm
Abteilung:
Filmarchiv
Archivnummer:
SDK02182-A
SDK01569-V
SDK05185-A
4434
430090-D
434314-D
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 16mm
Farbe:
schwarz-weiß

Dreharbeiten & Auszeichnungen

Dreharbeiten:
BerlinBerlin14.11.1966 - 19.11.1966
Drehorte:
Schlesische Straße Männerwohnheim (14.11.1966 - 15.11.1966)
Reichenberger Straße Gaststätte "Klein-Berlin", Reichenbergerstraße - Ecke Liegnitzer Straße (16.11.1966)
Reichenberger Straße Privatwohnung (16.11.1966)
Görlitzer Bahnhof (17.11.1966)
Liegnitzer Straße Privatwohnung (18.11.1966)
Berlin-Mariendorf Gartenlaube, Kolonie "Kleeblatt", Dahlienweg, Mariendorf (18.11.1966)
Richardstraße Privatwohnung (19.11.1966)

Externe Quellen