DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Reidemeister, Helga

    Geburtsdatum:
    04.02.1940
    Geburtsort:
    Halle (Saale)
    Gender:
    Frau

    Regie

    Der gekaufte Traum
    Lokomotive Kreuzberg
    Von wegen ‚Schicksal’
    Mehr anzeigen

    Reidemeister, Helga

    • Fotografie, Porträtfotografie

      Abgebildete Personen
      Reidemeister, Helga
      Produktionszeitraum
      2009
      Fotografie, Porträtfotografie

    Biografie

    Helga Reidemeister wird am 4. Februar 1940 in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) geboren. Sie studiert von 1961 bis 1965 Malerei an der Hochschule der Künste in Berlin (HdK). In den 1970er Jahren lebt sie in einer Berliner Wohngemeinschaft, zu der auch Rudi Dutschke gehört.

    Ab 1968 ist sie für einige Jahre in der Sozialarbeit tätig, von 1973 bis 1974 auch im Märkischen Viertel in Berlin-Reinickendorf, über das sie zwei Dokumentarfilme dreht.

    DER GEKAUFTE TRAUM (1974–1977) und VON WEGEN ‚SCHICKSAL’ (1978/79) entstehen während ihres Studiums an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb), an der sie von 1973 bis 1977 studiert. VON WEGEN ‚SCHICKSAL’ erhält 1979 den Deutschen Filmpreis ― das „Filmband in Gold".

    Nach dem Studium arbeitet Reidemeister als Regisseurin, Produzentin, Drehbuchautorin und Darstellerin.
    Helga Reidemeister ist Professorin an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich Dokumentarfilm und übernimmt seit 1988 diverse Lehraufträge im In- und Ausland. Sie ist außerdem Mitglied der Deutschen Filmakademie und der Niedersächsischen Filmkommission sowie seit 2001 Mitglied der Akademie der Künste (AdK) in Berlin.

    Helga Reidemeister lebt und arbeitet in Berlin.

    Credits & Rollen

    Beruf

    Filmproduzentin
    Drehbuchautorin
    Regisseur

    Tätigkeiten

    Studium:
    Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbHdffb-Jahrgang 1973

    Externe Quellen