DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

BRDDR

  • Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1981
  • Displaytitel: BRDDR
  • Arbeitstitel: Mauer
  • Arbeitstitel: Die Mauer
  • Arbeitstitel: BRD/DDR Die Mauer
  • Alternativtitel: BRDDR - Mauerbau Berlin 1980

Regie

Hoppe, Irina
Grote, Lilly
Mehr anzeigen

BRDDR

  • Videostream
  • FramescanFramescan

    Die Berliner Mauer Weigandufer/Ecke Harzer Straße von Westen aus gesehen mit einer teilweise durch Tricktechnik farbigen Beschriftung.

    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Berliner MauerBerlin Wall / Grenzsicherungborder security installations / Straßestreet
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Hinweisschild am Ende des amerikanischen Sektors in mehreren Sprachen mit roter Schrift darüber.

    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Berliner MauerBerlin Wall / Innerdeutsche GrenzeInner German border
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Zwei Maurer versiegeln ein neues Stück der Berliner Mauer am Weigandufer/Ecke Harzer Straße.

    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Berliner MauerBerlin Wall / Arbeiter / Grenzsicherungborder security installations / MannMan / Zwei PersonenTwo people
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Beim Austausch eines Mauerabschnitts am Weigandufer/Ecke Harzer Straße fotografiert ein Grenzsoldat der DDR die filmenden dffb-Studentinnen.

    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Berliner MauerBerlin Wall / Arbeiter / Grenzsicherungborder security installations / Kamera / Zwei PersonenTwo people / Soldat
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Die Filmemacherinnen Irina Hoppe und Lilly Grote präsentieren sich am Ende ihres Films vor der Kamera und vor einer Mauer.

    Abgebildete Personen
    Hoppe, Irina / Grote, Lilly / Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Frau / Zwei PersonenTwo people
    FramescanFramescan

Inhalt

Ein Teil der Berliner Mauer an der Ecke Landwehrkanal/Harzer Straße wird abgerissen — ein Blick wird frei. Die Filmemacherinnen stellen eine Kamera auf ein Stativ und beobachten, wie der neue Mauerabschnitt aufgebaut und die Sicht wieder verbaut wird.

Dabei werden sie selbst von der Grenzpolizei beobachtet und fotografiert. Aus dem Off ist eine Kinderstimme zu hören. Das Kind macht anfangs kleine Sprachspiele mit der auf die Mauer gesprühten Parole „Für ein unabhängiges, vereintes, sozialistisches Deutschland! — KPD“. Die Wortspielereien des Kindes werden als animierte Worte auf der Mauer sichtbar. Später liest das Kind Lexikoneinträge und trägt Gedichte über die Berliner Mauer vor. Bei den vorgetragenen Passagen handelt es sich um Einträge zu den Begriffen „Sozialistischer Schutzwall“ und „Berliner Mauer“ aus den beiden gleichnamigen Lexika „Meyers Neues Lexikon“, die jeweils in Leipzig und Frankfurt am Main erschienen sind.

Credits

Details

Quelle:
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Produktionsfirma:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Produktionskategorie:
Seminarfilm
Schlagworte:
Berliner MauerBerlin Wall
Graffitigraffiti
Mauerbau
Kurzfilm
Berlin
Deutsche Demokratische Republik
Kategorie:
Dokumentarfilm,Kurzfilm
Archivnummer:
SDK03090-A
SDK05370-A
SDK04119-V
542/1
SDK00377-M
434320-D
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 16mm
Farbe:
Farbe

Externe Quellen