DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Maulwürfe der Revolution

  • Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1969
  • Displaytitel: Maulwürfe der Revolution
  • Untertitel: Schülerfilm 2
  • Arbeitstitel: Schülerfilm II
  • Alternativtitel: Schülerfilm II

Regie

Schwaab, Horst

DarstellerIn / Rolle

Franke, HolgerStudent Thomas
Harpen, ConstanzeArbeiterin INge
Mehr anzeigen

Maulwürfe der Revolution

  • Videostream
  • FramescanFramescan

    Inge (Constanze Harpen) schaut Thomas (Holger Franke) beim Zerstören eines Polizeiplakats zu.

    Abgebildete Personen
    Harpen, Constanze / Franke, Holger
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    PlakatPoster / Protestprotest / Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann
    Archivnummer (Quelle)
    SDK04121-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Ein Polizist schlägt mit einem Schlagstock auf die Arbeiterin Inge (Constanze Harpen) ein.

    Abgebildete Personen
    Harpen, Constanze
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Gewaltviolence / MannMan / Zwei PersonenTwo people
    Archivnummer (Quelle)
    SDK04121-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Inge (Constanze Harpen) und Thomas (Holger Franke) diskutieren im Bett.

    Abgebildete Personen
    Harpen, Constanze / Franke, Holger
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann / BettBed / Lesen / Gespräch
    Archivnummer (Quelle)
    SDK04121-V
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Thomas (Holger Franke) und Inge (Constanze Harpen) lesen gemeinsam in ihrer Wohnung.

    Abgebildete Personen
    Franke, Holger / Harpen, Constanze
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    flatWohnung / Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann / Lesen / Gespräch
    Archivnummer (Quelle)
    SDK04121-V
    FramescanFramescan

Inhalt

MAULWÜRFE DER REVOLUTION (1969) gehört zu den Agitationsfilmen jener Zeit. Anhand der beiden Figuren Thomas und Inge, einem antiautoritären Studenten und einer sich politisierenden Arbeiterin, wird die Diskrepanz zwischen den beiden demonstriert. Am Beispiel von verschiedenen Themen, wie Arbeit, Emanzipation und Besitzverhältnissen wird das Verhältnis zwischen den beiden Modellfiguren analytisch durchgespielt.

Kontext

Der Film ist in Zusammenarbeit von Studenten der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und den Mitarbeitern einer sozialistischen Schülerzeitschrift, dem „Nachrichtenblatt“ , entstanden. Sie bildeten zusammen das Schülerfilmkollektiv I.
Den Angaben des Kollektivs zufolge ist der Film mit dem Ziel entstanden, Oberschüler und junge Studenten politisch aufzuklären und zu motivieren, sich in Basisgruppen zusammenzuschließen, um die Barrieren zwischen Studenten und Arbeitern aufzuheben.

Credits

Details

Quelle:
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Produktionsfirma:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Schlagworte:
Arbeiter
Berlin
Studentenbewegung
Agitation
Geschichte
Schülerfilm
Kategorie:
Experimentalfilm
Archivnummer:
SDK02404-A
SDK05859-A
SDK04121-V
434312-D
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 16mm
Farbe:
schwarz-weiß

Externe Quellen