DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Das Vöglein

  • Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1966
  • Displaytitel: Das Vöglein
  • Arbeitstitel: Das Vöglein oder die Brieffreundschaft
  • Arbeitstitel: Bloddy Mary
  • Alternativtitel: Das Vögelein
  • Arbeitstitel: Die Brieffreundschaft

Regie

Bitomsky, Hartmut
Mehr anzeigen

Das Vöglein

Inhalt

Eine einsame Frau bekommt Besuch von einem Staatsschützer in Zivil. Sie soll ihm helfen, den straffälligen Freund ihrer Nichte zu fassen, der aus dem Gefängnis geflohen ist. Tatsächlich taucht dieser bald darauf in ihrer Wohnung auf und sucht nach der Nichte. Doch er kann nicht ahnen, dass die Nichte nie existiert hat. Die Frau verrät und erschlägt ihn. Daraufhin schreibt sie ihm wieder einen Brief.

Kontext

Bitomskys Film entsteht im ersten Jahrgang an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) in der Regiegruppe von Peter Lilienthal und wurde vom Kameradozenten Michael Ballhaus betreut. In der Regiegruppe waren, neben Hartmut Bitomsky, die Studenten Hilmar Mex, Skip Norman, Utz Kempe, Gerd Conradt und Wolf Gremm.

DAS VÖGLEIN (1966) ist die einzig fertiggestellte 35-mm-Produktion dieses Jahrgangs.

Credits

Details

Quelle:
Produktionsfirma:
Schlagworte:
Überwachung
Gefängnis
Kurzfilm
Zwischenmenschliche Beziehung
Kategorie:
Spielfilm,Kurzfilm
Archivnummer:
SDK02189-A
SDK05752-A
50432
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 35mm
Farbe:
schwarz-weiß

Externe Quellen