DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Vergeßt es nie, wie es begann!

  • Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1978
  • Displaytitel: Vergeßt es nie, wie es begann!
  • Alternativtitel: Vergesst es nie, wie es begann
  • Arbeitstitel: Ernst Busch II
  • Alternativtitel: Ernst Busch 1927 - 1948

Regie

Siebig, Karl
Volkenborn, Klaus

DarstellerIn / Rolle

Busch, Ernst
Busch, Irene
Mehr anzeigen

Vergeßt es nie, wie es begann!

  • FramescanFramescan

    Ernst Busch in einer Fußgängerzone.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Mehrere PersonenSeveral people
    Archivnummer (Quelle)
    SDK04120-V
    FramescanFramescan
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Profil des Schauspielers Ernst Busch.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Eine PersonOne person
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Ernst Busch mit Heide Breitel.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Breitel, Heide (Regie)
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Werkfotografie

    Ernst Busch signiert für dffb-Regisseur Karl Siebig eine Autogrammkarte.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Siegbig, Karl (Regie)
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Zwei PersonenTwo people / Gaststätte
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Werkfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Irene und Ernst Busch in einer Gaststätte.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Busch, Irene
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann / Gaststätte
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Werkfotografie

    Irene und Ernst Busch, Karl Siebig, Johann Feindt (Kamera) und Klaus Volkenborn (Ton) bei den Dreharbeiten.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Busch, Irene / Siebig, Karl / Feindt, Johann / Volkenborn, Klaus
    Schlagworte
    Mikrofonmicrophone / Älterer Mensch / Mehrere PersonenSeveral people / Frau und Mann / Dreharbeiten / Kamera (Objekt)
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Werkfotografie
  • Fotografie, Werkfotografie

    Irene Busch, Heide Breitel, Helene Schwarz und Ernst Busch.

    Abgebildete Personen
    Busch, Irene / Breitel, Heide / Schwarz, Helene / Busch, Ernst
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Mehrere PersonenSeveral people / Frau und Mann / Dreharbeiten
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Werkfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Regisseur Karl Siebig im Gespräch mit Ernst Busch.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Siebig, Karl
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Zwei PersonenTwo people / Gespräch
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Werkfotografie

    Heide Breitel, Irene und Ernst Busch.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Breitel, Heide / Busch, Irene
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Mehrere PersonenSeveral people / Frau und Mann / Gaststätte / Gespräch
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Werkfotografie
  • Fotografie, Werkfotografie

    Irene Busch, Heide Breitel und Ernst Busch in einer Gaststätte.

    Abgebildete Personen
    Busch, Ernst / Breitel, Heide / Busch, Irene
    Schlagworte
    Älterer Mensch / Mehrere PersonenSeveral people / Frau und Mann / Gaststätte / Gespräch
    Produktionszeitraum
    1978
    Fotografie, Werkfotografie

Inhalt

VERGESST ES NIE, WIE ES BEGANN! ERNST BUSCH 1927 ‒ 1948 (1978) ist die Fortsetzung einer intensiven Auseinandersetzung des Filmemachers Karl Siebig mit dem Schauspieler, Regisseur und Sänger Ernst Busch (1900–1980), an deren Ende zwei Dokumentarfilme stehen.

Siebig, dem gebürtigen Schleswig-Holsteiner gelingt es, Busch, den gebürtigen Kieler, zum Erzählen über sich und sein Jahrhundert zu bewegen. Die erste Dokumentation ― ICH BIN KEIN HERR. ERNST BUSCH IN KIEL 1900 – 1924 (1967/77) ― zeichnet Buschs Kindheits- und Jugendjahre nach, während der zweite Dokumentarfilm ein späteres Kapitel aus Ernst Buschs Leben dokumentiert. Der zweite Teil, der in Zusammenarbeit mit Heide Breitel, Johann Feindt und Klaus Volkenborn entstanden ist, rückt Buschs künstlerisches und politisches Engagement während und nach der NS-Herrschaft in den Fokus.

Neben einem Berliner Arbeiter, der an den damaligen Arbeiterkämpfen teilnahm und Busch häufig während der Versammlungen singen hörte, kommen auch der Schweizer Film- und Theaterregisseur Leopold Lindtberg (1902–1984), der deutsche Schriftsteller Walter Mehring (1896–1981) und der russische Komponist und Musikwissenschaftler Grigori Schneerson (1901–1982) zu Wort.

Credits

Details

Quelle:
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Produktionsfirma:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)
Produktionskategorie:
Seminarfilm
Schlagworte:
Arbeiter
Theater
Kunstart
Agitation
Geschichte
Biopic
Weltkrieg <1939-1945>
Kategorie:
Dokumentarfilm
Archivnummer:
SDK02530-A
SDK05155-A
SDK07735-A
SDK04120-V
3584
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 16mm
Farbe:
Farbe

Externe Quellen