DEUTSCHE KINEMATHEK MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN
Über das Projekt

Der Versuch zu leben

  • Bundesrepublik Deutschland (BRD) 1981
  • Displaytitel: Der Versuch zu leben
  • Arbeitstitel: Rettungssstelle
  • Arbeitstitel: Die Rettungsstelle

Regie

Feindt, Johann
Mehr anzeigen

Der Versuch zu leben

  • Videostream
  • FramescanFramescan

    Ein Patient liegt in der Notaufnahme des Urbankrankenhauses.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    MannMan / Eine PersonOne person
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Ein Arzt befragt einen Patienten in der Notaufnahme des Urbankrankenhauses.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Krankheit / Zwei PersonenTwo people / Krankenhaus
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    Ein älterer Herr möchte im Urbankrankenhaus aufgenommen werden, weil sein Freund auch dort liegt und nun niemand mehr für ihn kocht.

    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Älterer Mensch / MannMan / Eine PersonOne person / Krankenhaus / Warten
    FramescanFramescan
  • FramescanFramescan

    In der Notaufnahme des Urbankrankenhauses versorgt eine Krankenschwester einen Mann mit einer Kopfverletzung.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Quelle
    Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
    Schlagworte
    Zwei PersonenTwo people / Frau und Mann / Krankenhaus / Spiegel (Optisches Gerät)Mirror / Verletzung
    FramescanFramescan
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Eine junge Frau wird in der Notaufnahme des Urbankrankenhauses behandelt.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Schlagworte
    Krankheit / Frau / Krankenhaus / Drogensucht
    Produktionszeitraum
    1981 - 1983
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Ein Patient sitzt zusammengekauert auf dem Boden der Notaufnahme des Urbankrankenhauses.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Schlagworte
    Krankheit / Krankenhaus
    Produktionszeitraum
    1981 - 1983
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Ein betrunkener Patient torkelt durch die Notaufnahme des Urbankrankenhauses.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Schlagworte
    Krankenhaus
    Produktionszeitraum
    1981 - 1983
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Ein Rettungswagen des Urbankrankenhauses in nächtlichem Einsatz.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Schlagworte
    Krankenwagen
    Produktionszeitraum
    1981 - 1983
    Fotografie, Szenenfotografie
  • Fotografie, Szenenfotografie

    Eine Krankenschwester des Urbanklinikums erzählt von ihren Erfahrungen in der Notaufnahme.

    Abgebildete Personen
    Vivantes Klinikum Am Urban
    Schlagworte
    Krankheit / Krankenhaus / Krankenschwester
    Produktionszeitraum
    1981 - 1983
    Fotografie, Szenenfotografie

Inhalt

Johann Feindt hat für seinem Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) drei Wochen in der Rettungsstelle des Urban-Krankenhauses in Berlin-Kreuzberg gedreht. Im Fokus stehen die Zustände und die Patienten in der Notaufnahme. Feindt interessiert dabei, wie es zur Einlieferung kam und fragt nach den gesellschaftlichen Ursachen für Einsamkeit, Unzufriedenheit und Perspektivlosigkeit in einer Großstadt und den daraus folgenden Krankheiten wie Alkoholismus, Drogensucht oder Depression.

Er führt daher Interviews auch außerhalb des Krankenhauses im Umfeld der Patienten. Eine alte Frau, die vereinsamt und halb verdurstet in ihrer Wohnung aufgefunden wird, ein Alkoholabhängiger sowie eine Drogenabhängige sind die drei Patienten, die im Fokus der Dokumentation stehen. Im Krankenhaus werden Ärzte und Krankenschwestern interviewt. Sie fühlen sich oft hilflos, weil sie nur Wunden verarzten, aber keine Ursachen bekämpfen können. Die Dokumentation zeigt die Diskrepanz zwischen ethischem Berufsbild und einer täglich überfüllten Notaufnahme, die dem Personal alles abverlangt. Sie zeigt aber ebenso Gesten der Menschlichkeit.

Kontext

Johann Feindt hat selbst mehrere Jahre Medizin studiert und seine Ausbildung als Medizinalassistent in der chirurgischen und internen Abteilung des Urban-Krankenhauses absolviert, bevor er das Filmstudium begann. Gedreht wurde in einem Team von drei Personen und ohne Einsatz zusätzlicher Lichtquellen.

Credits

Details

Quelle:
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Produktionsfirma:
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin GmbH
Produktionskategorie:
Abschlussfilm
Schlagworte:
Krankheit
AlkoholAlcohol
Krankenhaus
Drogensucht
Einsamkeit
Kategorie:
Dokumentarfilm
Archivnummer:
SDK03494-A
SDK05404-A
4070
SDK00371-M
SDK06022-V
46306
434332-D
Bildseitenverhältnis:
1:1,375
Drehformat:
Film 16mm
Farbe:
Farbe
Bewertung:
Prädikat besonders wertvoll

Externe Quellen